Helden 2.0

Vorlesen

Aktions-Rückblick

Helden-Datum-Aufkleber.jpg

Aufgabenübergabe  Donnerstag 23.05.2019

Vorlesen

Start der Aktion Helden2.0 im Hof des Landratsamts

-Pressetext-

Samstag ist Heldenzeit im Landkreis. An acht Aktionsorten sind elf Jugendgruppen aus unterschiedlichen Jugendverbänden im sozialen Einsatz für die Allgemeinheit. Bei der Aufgabenübergabe am Donnerstagabend im Hof des Landratsamtes  in Weißenburg erfuhren die Gruppen was konkret auf sie zukommt. Vom Sandaustausch im Kindergarten über die Renovierung Naturlehrpfad bis hin zum Einsatz bei der Lebenshilfe bzw. der Aufbauhilfe bei den Pfofelder Vorhangreißern gilt es einiges zu bewältigen. Zunächst einmal startete die Aktion recht gemütlich mit der zünftigen Musik von Brassxperiment, einigen Reden und der Übergabe der Heldenturnbeutel samt Aufgabenstellung. Die anwesenden Gruppenleiter/innen warteten gespannt was konkret auf ihre Gruppe zukommt und wie die Einsatzzeiten angesetzt wurden. Danach blieb ausreichend Zeit um mit den ebenfalls anwesenden Projektpartnern die Aufgabenstellung zu besprechen. Nur für die Pfadfinder aus Pleinfeld hoffen alle, dass deren Einsatz am Samstagabend nicht unbedingt notwendig wird. Die DPSG würde sich bei Schlechtwetter um den Aufbau eines Zeltes für die Schwimmbad-Abschlussparty kümmern.

Erst-der-Stellvertreter.JPGEinsatzorte-der-Gruppen.JPGdann-Landrat-und-Schirmherr.JPG

Bilder Auftakt-Veranstaltung

Bilder Aktionsgruppe trifft Aktionspartner

Überblick Aktions-Orte Helden2.0 im Landkreis

Landkreisuebersicht-Aktionsorte_.pdf

Bilder von den Einsatz-Orten

Die Jugendfeuerwehr Haundorf war bei der Großtagespflege in Gunzenhausen im Einsatz.

Die DLRG Jugend Weißenburg war mit den Vorhangreißern an der Kapellenruine in Pfofeld aktiv.

Der Jugendrat Treuchtlingen und die Jugendfeuerwehr Schambach legten am Erlebnispfad in Heidenheim Hand an.

Die Jugendfeuerwehren aus Treuchtlingen und Wettelsheim/Falbental hatten zusammen mit der Ev. Dekanatsjugend Gunzenhausen im Pleinfelder Kindergarten St. Franziskus viel zu tun. Am Nachmittag kam auch noch die ELJ Nennslingen mit dazu.

Die Weißenburger Wasserwacht werkelte zusammen mit Bewohner/innen im Wohnheim der Lebenshilfe in Weißenburg. 

Im Kindergarten Neudorf gab es für die Jugendfeuerwehr Langenaltheim einiges zu erledigen. 

Die Jugendfeuerwehr Weißenburg rückte in den Kindergarten Oberhochstatt aus. 

Im Garten der Römerbrunnenschule in Weißenburg wurden von der  Landjugend Nennslingen die Hackschnitzel ausgetauscht. 

Vorlesen

Abschluss Schwimmbad Pleinfeld 

Ab 18:30 Uhr hatte dann das Schwimmbad Pleinfeld für die Helden geöffnet. Die DLRG Pleinfeld kümmerte sich um die Sicherheit und die DPSG Pleinfeld baute vorsichtshalber ein Zelt auf. Damit war zumindest gewährleistet, dass es nicht regnete.

Trotz niedrigen Temperaturen wagten einige den Sprung in's kalte Wasser und es wurde auch Volleyball gespielt.

Ansonsten galt es sich für das Abendessen anzustellen und auf die Ehrung der teilnehmenden Gruppen zu warten.

Überaus aktiv für die Veranstaltung legte sich Schirmherr Landrat Gerhard Wägemann in's Zeug. Er besuchte tagsüber alle  Einsatzorte und nahm sich am Abend viel Zeit den teilnehmenden Gruppen zu danken. 

 

 

K1024_DSC_5355.JPGK1024_DSC_5378.JPGK1024_DSC_5394.JPG

Samstag 25.05.2019 Abschlussfeier im Freibad in Pleinfeld

Bilder Schwimmbad und Ehrung